Die Performance von Till Mertens kann aus freien Klavierimprovisationen von 10 Minuten bis zu 5 Stunden bestehen, oder aus einem Konzert von seinen CD Veröffentlichungen. Till Mertens improvisiert aber auch mit dem Sopran- oder Altsaxofon, der Oboe oder der Rumänischen Hirtenflöte. Oder man sieht ihn mit experimentellen Klängen hinter seinem Synthesizer.

Je nach Anlass - seien es Kunstausstellungen, Vernissagen und Finissagen, Tanzperformances, Improvisationskonzerte, Kongresse oder therapeutische Veranstaltungen - kann Till Mertens aus seinem großen Reservoir an Möglichkeiten und Erfahrungen schöpfen.

 

 

Die LP "1.2. 17 Uhr" von 1991 enthält freie Klavierimprovisationen.

Das Cover gestaltete
Nora von der Decken

Kurzes Klangbeispiel

Bestellung im Shop